Sonntags-Predigten

Online Predigten


Willkommen auf der Homepage von Kai-Uwe Schroeter

Foto: Schroeter

Ist Jesus alternativlos ?

Predigt über Johannes 6, 60

Thema: "Du hast Worte des ewigen Lebens"


Der Spruch Angela Merkels wurde zum Sprichwort: "Das ist alternativlos!" Viele griffen diesen Spruch auf, manche machten sich darüber lustig. Doch in welchen Fällen gibt es wirklich keine Alternative?

Als Jesus mit seinem Anspruch auftrat, das Reich Gottes zu bringen, und er vor vielen Menschen predigte,  stellte sich damals die Frage für die Zuhärer: "Ist Jesus alternativlos?"

Für viele gab es andere Alternativen und sie folgten Jesus nicht nach. Das ist auch heute so . Doch für Jesu Nachfolger war und ist Jesus alternativlos.


12.11.2018 Kirche Maria im Weinberg, Warburg

Bild: Carl Bloch

Winterberg, Tabor und Nahtoderfahrung

Predigt über Matthäus 17

Was Winterberg, Tabor und Nahtodeserfahrungen gemeinsam haben


Auf dem Berg der Verklärung erlebten Jesus und seine Jünger eine Erscheinung: Mose und Elia, zwei längst verstorbene Gestalten des Alten Testaments erschienen ihnen.

Manches an dieser Begegnung erinnert an Nahtodeserfahren, die Menschen heute erleben.

Jesus wurde durch die Erscheinung für seinen Leidensweg gestärkt und die Jünger darauf vorbereitet, dass Nachfolge auch durch das tiefe Tal des Leidens führt.


Januar 2020 Kirche in Borgentreich

Was ich habe, gebe ich dir

Predigt über Apostelgeschichte 3, 1-10

Thema: Die Heilung des Gelähmten


Der britische Komiker Simon Brodkin warf 600 Geldscheine über Josef Blatter. Diese politische Aktion trug den Titel "Geldregen". Sie kritisierte den Korruptionsskandal in der FIFA. War die Aktion gelungen?

Jeder kann das geben, was er hat. Die Apostelgeschichte erzählt von Paulus und Silas. Sie hatten weder Geld noch Gold. Aber sie hatten die Kraft zu heilen. Im Namen Jesu heilten sie einen Gelähmten und machten deutlich, worauf es wirlich ankommt: Nicht auf Geld, sondern auf den Glauben an Jesus Christus.


19.8.2018 Kirche Maria im Weinberg, Warburg

Wir brauchen Trost !

Predigt über Jesaja 66, 12-13

Gott tröstet wie eine Mutter


Wir brauchen Trost ! Gerade in diesen Tagen, in denen sich Deutschland auf das Fortschreiten der Corona-Pandemie vorbereitet.

Gott tröstet wie ein Vater und wie eine Mutter.

Aber der Trost der Mutter ist etwas Besonderes.

Die Israeliten erlebten, wie Gott nach dem Exil einen Neuangang schenkte.

Auch wir wollen in der Passionszeit 2020 neue Hoffnung schöpfen und unser Vertrauen ganz auf Gott richten.


29.03.2020 Evangelische Kirche Borgentreich

Gottesdienst ohne Besucher aufgrund des Corona-Virus

© Copyright  – Urheberrechtshinweis

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei Kai-Uwe Schroeter]. Bitte fragen Sie mich, falls Sie die Inhalte dieses Internetangebotes verwenden möchten. Unter der „Creative Commons“-Lizenz“ veröffentlichte Inhalte, sind als solche gekennzeichnet. Sie dürfen entsprechend den angegebenen Lizenzbedingungen verwendet werden. Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. Bilder oder Texte unerlaubt kopiert), macht sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar, wird zudem kostenpflichtig abgemahnt und muss Schadensersatz leisten (§ 97 UrhG).


KONTAKT


Email:

evangelischekircheninfo@gmail.com


Telefon:

05643 9428228


Copyright © All Rights Reserved